Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Geschäftsbeziehungen zwischen Sabine Oberhardt GmbH & Co. KG Erfolgs- und Balancestrategien für Menschen und Unternehmen (nachfolgend „wir“ genannt) und Ihnen als unsere Kunden. Maßgeblich ist jeweils die zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses gültige Fassung, abrufbar unter www.sabineoberhardt.com.

1. Anmeldung Veranstaltungen gemäß Veranstaltungsangebot

Bitte melden Sie sich schriftlich mit den für Sie vorbereiteten Anmeldeformularen an. Falls Sie nicht die von uns vorbereiteten Formulare verwenden, geben Sie uns bitte unbedingt den Namen des Teilnehmers und die vollständige Anschrift bzw. Rechnungsanschrift mit Telefon- und Faxnummer sowie E-Mail-Adresse an.

Ihre Anmeldung ist verbindlich und wird in der Reihenfolge des Eingangs von uns gebucht. Sollte die Veranstaltung bereits ausgebucht sein, melden wir uns umgehend, ansonsten senden wir Ihnen Ihre Anmeldebestätigung mit ausführlichen Informationen auch zum Veranstaltungsort bzw. -hotel zu. Anmeldungen sind auch dann verbindlich, wenn die Anmeldebestätigung nicht bzw. nicht rechtzeitig eintrifft.

2. Buchung Veranstaltung/ Inhouse-Seminar/ Coaching/ Beratung

Gerne stehen wir Ihnen auch für maßgeschneiderte Veranstaltungen, insbesondere auch Inhouse- Seminar oder für Coachings sowie Beratung zur Verfügung. Die Veranstaltungs-, Seminar-, Coaching- und Beratungsthemen werden individuell auf Ihre Wünsche und Bedürfnisse abgestimmt.

Bitte melden Sie sich schriftlich mit den für Sie vorbereiteten Kontaktformularen an. Falls Sie nicht die von uns vorbereiteten Formulare verwenden, geben Sie bitte bei Ihrer Anfrage unbedingt den Namen und die vollständige Anschrift bzw. Rechnungsanschrift mit Telefon- und Faxnummer sowie E-Mail-Adresse an.

Sollten Sie sich für das Angebot und einen der Termine entschließen, bestätigen Sie uns dies sowie Ihr Einverständnis zu den vereinbarten Konditionen fristgerecht mit Ihrer Unterschrift, dem Datum und ggf. Ihrem Firmenstempel.

Widerrufsbelehrung und Widerrufsrecht

Sie haben das Recht sämtliche Verträge zu Veranstaltungen nach Ziff. 1. und 2, binnen vierzehn Tagen nach Vertragsschluss ohne Angabe von Gründen zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beginnt am Tag der Zustellung der Anmeldebestätigung unserseits oder der Zustellung der Buchungsbestätigung Ihrerseits. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, den Vertrag zu widerrufen, informieren.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden. Der schriftliche Widerruf ist zu richten an:
Sabine Oberhardt GmbH & Co. KG Erfolgs- und Balancestrategien für Menschen und Unternehmen Karl-Heim-Str. 13, in DE-74363 Güglingen-Frauenzimmern success@sabineoberhardt.com  Fax: 0 71 35 / 96 11 49

Widerrufsfolgen

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurück zu gewähren. Die Rücksendung z.B. des Lehrmaterials erfolgt auf Kosten und Gefahr des Widerrufsempfängers. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht zurückgewähren z.B. bei teilweiser Inanspruchnahme von Veranstaltungsleistungen, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Der Wert der Überlassung, des Gebrauchs oder der Benutzung der Sachen bis zur Ausübung des Widerrufs ist nicht zu vergüten. Die Erstattung von Rückzahlungen wird unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag erfolgen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart. In keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

 

3. Zahlungsbedingungen

Die Teilnahmegebühr ist entsprechend der Veranstaltungsausschreibung oder der Individualvereinbarung grundsätzlich im Voraus nach Erhalt der Rechnung zu entrichten und sofort fällig.

Sämtliche Preise sind Nettobeträge, zu denen jeweils die gültige Umsatzsteuer hinzukommt.

4. Stornierung und Vertretung

4.1 Vertretung

Sie können bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn anstelle des angemeldeten Teilnehmers einen Vertreter benennen. Ihnen entstehen hierdurch bis dahin keine zusätzlichen Kosten. Danach fällt eine Bearbeitungspauschale von 30,00 € pro Teilnehmeränderung an.

4.2 Stornierung

Sie können auch nach Ablauf der Widerrufsfrist jederzeit vom Vertrag zurücktreten. Bitte beachten Sie, dass wir folgende Bearbeitungsgebühren erheben:

o 20 % des vereinbarten Veranstaltungspreises zzgl. USt bei Stornierung ab Ablauf der Widerrufsfrist bis 60 Tage vor Veranstaltungsbeginn

o 50 % des vereinbarten Veranstaltungspreises zzgl. USt bei Stornierung bis 30 Tage vor Veranstaltungsbeginn
o 100 % des Veranstaltungspreises zzg. USt bei Stornierung ab 30 Tagen vor Veranstaltungsbeginn

Der Stornierung ab 30 Tage vor Veranstaltungsbeginn steht das Nichterscheinen angemeldeter Teilnehmer gleich.

Eine Stornierung innerhalb der Widerrufsfrist steht dem Widerruf gleich und ist kostenfrei.

4.3 Fristwahrung

Ummeldungen und Stornierungen müssen schriftlich erfolgen. Maßgeblich für die Wahrung der vorgenannten Fristen ist der rechtzeitige Eingang der Ummeldung/Stornierung bei Sabine Oberhardt GmbH & Co. KG Erfolgs- und Balancestrategien für Menschen und Unternehmen, Karl-Heim-Str. 13, in DE-74363 Güglingen-Frauenzimmern  success@sabineoberhardt.com  Fax: 0 71 35 / 96 11 49

5. Absage von Veranstaltungen

Wir behalten uns vor, die Veranstaltungen wegen zu geringer Nachfrage bzw. Teilnehmerzahl (bis spätestens 10 Tage vor dem geplanten Veranstaltungstermin) oder aus sonstigen wichtigen, von uns nicht zu vertretenden Gründen (z. B. plötzliche Erkrankung des Referenten, höhere Gewalt), abzusagen. Bereits von Ihnen entrichtete Teilnahmegebühren werden Ihnen selbstverständlich binnen 14 Tagen nach der Absage des Veranstaltungstermins zurückerstattet.

6. Änderungsvorbehalt

Wir sind berechtigt, notwendige inhaltliche, methodische und organisatorische Änderungen oder Abweichungen vor oder während der Veranstaltung vorzunehmen, soweit diese den Nutzen der angekündigten Veranstaltung für den Teilnehmer nicht wesentlich ändern.

Insbesondere sind wir berechtigt, die vorgesehenen Referenten im Bedarfsfall (z.B. Krankheit, Unfall) durch andere hinsichtlich des angekündigten Themas gleich qualifizierte Personen zu ersetzen.

7. Haftung

Jegliche Haftungs- und Schadenersatzverpflichtung gegenüber uns, unseren Angestellten und Erfüllungsgehilfen aus oder im Zusammenhang mit der Veranstaltung, gleich aus welchem Rechtsgrund, ist, soweit sie nicht die Verletzung von Leben, Körper oder Gesundheit betreffen und  gesetzlich zulässig sind, auf Fälle von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beschränkt.

Unter dieser Maßgabe sind Ansprüche im Hinblick auf die Absage einer Veranstaltung ausgeschlossen. Dies gilt insbesondere auch für von Ihnen vorgenommene Hotel-, Flug- oder Bahnbuchungen.

Für Beschädigungen oder Verluste mitgebrachter Gegenstände übernehmen wir ebenfalls unter den o.g. Gesichtspunkten keine Haftung.

Die im Rahmen der Veranstaltung zur Verfügung gestellten Dokumente werden nach bestem Wissen und Kenntnisstand erstellt. Haftung und Gewähr für die Korrektheit, Aktualität, Vollständigkeit und Qualität der Inhalte sind ausgeschlossen.

Zudem haften wir nicht für Schäden, die ein Teilnehmer verursacht.

8. Schutz des geistigen Eigentums

Die zu den Seminaren und Veranstaltungen ausgegebenen Unterlagen und Medien sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne unsere ausdrückliche schriftliche Genehmigung nach Maßgabe der §§ 15 ff UrhG nicht verwendet oder an Dritte weitergegeben werden.

Fotos und Aufzeichnungen (Audio, Film, Video) während der Veranstaltung sind nicht gestattet.

Sie räumen uns das nicht-ausschließliche Recht ein, bei Ihnen bestehendes geistiges Eigentum kostenlos zu nutzen, soweit dies für die Erfüllung unserer Aufgabe im Rahmen des Vertrages erforderlich ist.

Sie räumen uns das nicht-ausschließliche Recht ein, Ihre Firma und Marke als Referenz zu Marketingzwecken verwenden.

9. Verschwiegenheitsverpflichtung

Sowohl Sie als auch wir sind verpflichtet, Betriebs- und Geschäftsgeheimnisse sowie sonstige vertrauliche und schutzwürdige Informationen und Unterlagen der anderen Partei, die im Zusammenhang mit der Auftragserfüllung erlangt werden und als „vertraulich“ oder ähnlich gekennzeichnet oder offensichtlich vertraulicher Natur sind, geheim zu halten. Die Parteien werden solche Informationen und Unterlagen nicht für eigene oder fremde Zwecke, sondern nur zur Aufgabenerfüllung im Rahmen des Vertrages verwenden.

Die Geheimhaltungsverpflichtung bleibt auch nach Beendigung des Vertrages bestehen.

10. Datenschutz

Der Schutz persönlicher Daten ist uns ein wichtiges Anliegen. Nähere Informationen finden Sie in unserer „Datenschutzerklärung“: www.sabineoberhardt.com/datenschutz

11. Sonstiges

Abweichende Vereinbarungen zwischen uns und dem Auftraggeber bedürfen der Schriftform. Dies gilt auch für die Aufhebung des Schriftformerfordernisses.

Für die Bedingungen und deren Durchführung gilt ausschließlich deutsches Recht.

Sofern Sie Kaufmann, juristische Person des Privatrechts oder des öffentlichen Rechts sind, ist Heilbronn ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis. Schiedsgerichtsverfahren sind ausgeschlossen.

Sollte eine Bedingung dieses Vertrages unwirksam sein oder werden, so bleibt der Vertrag im Übrigen wirksam. Die Parteien einigen sich schon jetzt, die unwirksame Regelung durch eine wirksame Regelung zu ersetzen, die dem wirtschaftlichen Sinn der ersetzten Regelung möglichst nahe kommt. Dies gilt auch, falls sich dieser Vertrag als lückenhaft oder undurchführbar erweisen sollte.

 

Stand 03.08.2017